1992/93: Oberschenkelbruch

Aufstieg ins B-Kader

Didier bricht sich am Tag vor der Schweizermeisterschaft in Meiringen im März 1993 den Oberschenkelknochen. Im Frühling entscheidet sich Swiss-Ski Didier von der Interregion direkt ins B-Kader zu befördern. Aufgrund dessen entschliesst sich Didier sein Beruf als Metzger aufzugeben und seine ganze Aufmerksamkeit auf den Skirennsport zu setzen.

Kein halbes Jahr nach seinem Beinbruch, steht Didier im August 1993 bereits wieder auf den Skiern.