01.03.2002

2001/02: Sieg in Adelboden

«Ski-Flip»

Vor der Rekordkulisse von 17’000 Zuschauern am Chuenisbärgli in Adelboden verweist Didier in einem hochklassigen Wettkampf, in der Gesamtzeit von 2:23,99 Min., die Konkurrenz auf die hinteren Plätze und feiert so seinen ersten Weltcupsieg im Riesenslalom.
Die Olympischen Winterspiele in Salt Lake City verlaufen für Didier enttäuschend. Nach einem 10. Rang in der Abfahrt und nach bester Zwischenzeit im Super-G, verpasst er das letzte Tor und scheidet somit aus.

 

Im Ziel will Didier seinen Ski aus der Bindung kicken. Der jedoch macht unbeabsichtigt einen Salto... Didier perfektioniert diesen «Ski-Flip» während der Trainings, wodurch er zu seinem Markenzeichen wird.
 

 

Skiflip