01.03.2006

2005/06: Aufbau

Die Saison 2005/06 war weitgehend dem Wiederfinden des früheren Formstandes gewidmet. Das beste Ergebnis blieb ein achter Platz.

So auch die Ergebnisse in Turin. Didier verliert die interne Abfahrts-Quali gegen Tobi Grünenfelder. Sein Tiefpunkt erreicht er beim 2. Lauf im Riesen, wo er es knapp in die Top 30 schafft...

Das Fernsehen mit dem Dok-Film «le Doute» begleitet Didier weiter durch die Saison. Didier steht zwar wieder auf den Skiern, jedoch ist das Vertrauen noch nicht zu 100% zurück, er verspürt immer noch Schmerzen im Knie.